Rezepte zum Kochen mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen

Kürbiskernöl & Kürbiskerne
Lecker und gesund!

Liebe Kundinnen und Kunden, schicken Sie mir Ihre Rezeptempfehlungen. Vielleicht haben Sie Ihr geniales Rezept. Ich veröffentliche es gerne.

Servier-Tipp für Kürbiskernöl: Stellen Sie den mit Kürbiskernöl angemachten Salat vor dem Essen nicht in die Sonne. Andernfalls wird der Geschmack des Kürbiskernöl bitter. Am besten schmeckt es, wenn das Dressing kurz vor dem Essen zubereitet wird.

Rezept-Empfehlungen von Kunden:
Tomaten Bruschetta mit Kürbiskernöl (für 2 Personen)

Rezept-Liste:
Kernöldressing
Kartoffelsalat
Saures Rindfleisch
Bunter Fleischsalat
Kernöl-Topfen (Quark) - Aufstrich
Schafkäse mit Kernöl und Kräutern
Steirisches Kernöl-Pesto
Kürbiskernölrezept für Rührei
Der Knabber-Snack - Kürbiskerne einfach selber rösten
Kernöl - Guglhupf
Steirische Potitze mit Kürbiskernfülle

 

Tomaten Bruschetta mit Kürbiskernöl (für 2 Personen)
2 große Fleischtomaten
1-2 Knoblauchzehen
1-2 EL Kürbiskernöl
Frischer Basilikum
Salz
Schwarzer Pfeffer (möglichst aus der Mühle)
8 fingerdicke Scheiben Ciabatta

Tomaten klein schneiden, Knoblauch quetschen und dazugeben, Öl dazugeben, Basilikum fein schneiden und dazu (einige Blätter zum dekorieren übrig lassen), Salz & Pfeffer nach Belieben dazu, alles kräftig verrühren und mind. 15 Min. ziehen lassen. Ciabatta-Scheiben auf beiden Seiten tosten, die noch warmen Scheiben auf einem großen Teller platzieren, mit etwas Kürbiskernöl betreufeln, Tomatenmasse auf den Scheiben verteilen, einige Basilikum-Blätter dekorativ verteilen. Fertig!

Geht super schnell und liegt nicht schwer im Magen. Das Bruschetta mach ich recht oft nach der Arbeit. Eine nahrhafte Ergänzung wäre, auf den Teller vorweg noch gewaschene und trockengeschleudete Salatblätter zu plazieren. Besonders lecker ist Rucola Salat als Bruschetta-Unterlage.

Es gibt wenig besseres im Sommer!
Selbstentwickeltes Lieblings-Sommer-Kürbiskernöl-Rezept von Frau Sabine G. im Juli 04

 

Kürbiskernölrezepte für Salate

Kernöldressing

Zutaten: 5 EL steirisches Kürbiskernöl, 2 1/2 EL Weinessig, Salz und fein gemahlener Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung: Das Öl mit dem Essig, dem Salz und dem Pfeffer gut verrühren, bis sich das Salz wirklich gelöst hat. Dieses Dressing passt besonders gut zu Chinakohl, Kartoffelsalat, Feldsalat, Krautsalat, Bohnensalat.

Kartoffelsalat

Zutaten: Kartoffeln gekocht, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Apfelessig, Kürbiskernöl

Zubereitung: Frisch gekochte Kartoffeln blättrig schneiden. Zwiebeln hacken, mit Essig, Salz, Pfeffer und schließlich mit Kürbiskernöl die noch warmen Kartoffeln marinieren.

Saures Rindfleisch

Zutaten: gekochtes mageres Rindfleisch, Salz, Pfeffer, 2 Zwiebeln, 4 EL Kernöl, 1/16 l Weinessig

Zubereitung: Rindfleisch in sehr feine Scheiben schneiden und auf einen Teller auflegen. Mit Salz, Pfeffer, gehackten Zwiebeln bestreuen und Kernöl sowie Weinessig darüber gießen. Statt Rindfleisch kann auch feine Wurst verwendet werden.

Bunter Fleischsalat

Zutaten: 2 große Zwiebeln, Salz, 400g mageres Fleisch vom Schwein, Rind und Geflügel, 1/16 l Essig, 100g Presswurst, 4 EL Kernöl, 1/2 Ei hart gekocht

Zubereitung: Zwiebeln hacken und mit Salz bestreuen. Fleisch und Presswurst kleinblättrig schneiden. Mit Essig und Kernöl marinieren, mit Ei garnieren.

 

Kürbiskernölrezepte für Käse und Quark

Kernöl-Topfen (Quark) - Aufstrich

Zutaten: 250g Magertopfen, ca. 2 EL Kürbiskernöl, 2 EL geriebene oder gehackte Kürbiskerne, Salz, Pfeffer, einige ganze Kürbiskerne

Zubereitung: Magertopfen mit Kürbiskernöl gut verrühren, die geriebenen (gehackten) Kürbiskerne darunter mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einigen ganzen Kürbiskernen dekorieren.

Schafkäse mit Kernöl und Kräutern

Zutaten: schnittfester Schafkäse, gemischte Gartenkräuter (Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, usw.), Zwiebel, Kernöl nach Geschmack

Zubereitung: Schafkäse in Scheiben schneiden, frische, fein gehackte Gartenkräuter und/oder Zwiebeln beifügen sowie nach Geschmack Kernöl darüber gießen.

 

Steirisches Kernöl-Pesto

Zutaten: 1 Tasse geröstete Kürbiskerne, 1/3 Tasse geriebener Parmesan, 1 TL Zitronenschale, 2 TL Zitronensaft, 1/2 Tasse steirisches Kürbiskernöl

Zubereitung: Die Zutaten alle zusammen in eine Schüssel geben und dort mit einem Mixer untermengen, bis ein grober streichfähiger Brei entstanden ist. Ein Baguette in Scheiben schneiden, mit Olivenöl bepinseln, etwas zerdrückten Knoblauch darauf verteilen und auf einem Blech goldbraun rösten. Mit Pesto bestreichen. Das restliche Pesto ist in einem fest verschlossenen Gefäß im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

 

Kürbiskernölrezept für Rührei

Eierspeise steirisch (Rührei)

Zutaten: Eier, Salz, Kürbiskernöl

Zubereitung: Das Ei in einer Pfanne mit erhitztem Kürbiskernöl herausbacken.

Achtung: Fett nicht zu stark erhitzen - Kürbiskernöl hat einen niedrigen Rauchpunkt!

 

Der Knabber-Snack - Kürbiskerne einfach selber rösten

Zutaten: 200 g Kürbiskerne, einen Teelöffel Butter

Zubereitung: Lassen Sie die Butter in einer Pfanne schmelzen und geben Sie die Kerne dazu. Bei mittlerer Hitze schonend ca. 15-20 Minuten rösten bis sich ein typischer Röstgeschmack einstellt. Mit Salz nach Bedarf würzen und abkühlen lassen.

Tipp: Hab es zwar noch nicht ausprobiert: Statt Salz kann man auch mal Zimt probieren. Beachten Sie, dass die Knabberkerne sehr kalorienreich sind, 100g entsprechen ca. 600 Kilokalorien!

 

Kürbiskernölrezepte für Kuchen

Kernöl - Guglhupf (Kernöl-Napfkuchen)

Zutaten: 4 Eier, 100g Wasser, 1 P. Vanillezucker, 100g Kernöl, 150g Staubzucker, 100g Kristallzucker, 250g Mehl, 1/2 P. Backpulver, Kürbiskerne nach Bedarf, Fett für die Form

Zubereitung: Form einfetten, mit Mehl ausstauben, mit halbierten Kürbiskernen auslegen. Eidotter, Wasser, Staubzucker, Vanillezucker und Kernöl schaumig rühren, Eiklar mit Kristallzucker nicht ganz steif aufschlagen, Dottermasse mit einem Drittel des Eischnees und dem Mehl glatt rühren, dann den restlichen Schnee unterziehen. Bei 160° Celsius ca. 1 Stunde backen. Den Guglhupf entweder in heißem Zustand dick anzuckern oder nach dem Auskühlen mit Glasur überziehen.

Steirische Potitze mit Kürbiskernfülle

Zutaten: TEIG: 40g Germ (Hefe), 200ml warme Milch, 75g Zucker, 500g Mehl, 1 Prise Salz, 100g weiche Butter, 1 Ei
FÜLLUNG: 300g Kürbiskerne, 60g Zucker, 4 EL Honig, 125ml Milch, 1/2 TL Zimt, 2-3 EL Rum, 4-5 EL Semmelbrösel, 1 Eidotter (Eigelb), 1-2 EL warmes Wasser zum Bestreichen

Zubereitung: Den Germ in die warme Milch bröckeln, etwas durchschlagen, 1 TL Zucker dazugeben und gut umrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen.
In eine zweite Rührschüssel das gesiebte Mehl, Salz, den restlichen Zucker, weiche Butter und das Ei geben. Das Hefe - Milchgemisch hinzufügen und alles gut, am besten mit der Küchenmaschine, verkneten. Der Teig muss geschmeidig und weich sein. Nochmals 20-30 Minuten gehen lassen.
Für die Füllung die Kürbiskerne fein vermahlen. Zucker, Honig und Milch langsam aufkochen, dabei ständig umrühren. Abkühlen lassen. Zimt, Rum, Semmelbrösel und Kürbiskerne dazugeben und gut vermischen. Sollte die Füllung zu fest sein, geben Sie noch etwas kalte Milch hinzu.
Den Hefeteig zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die Füllung so darauf verstreichen, dass ringsum ein Rand von 1-2 cm frei bleibt. Aufrollen und an den Enden einschlagen. Die Teigrolle legt man dann in eine größere, gut gefettete (Guglhupf) Form. Nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Das Backrohr auf 160-180°C vorheizen. Die Potitze in 40-50 Minuten goldbraun abbacken. Kurz vor Ende der Backzeit Eidotter mit Wasser versprudeln und die Oberfläche damit bestreichen.

Kürbiskernöl - Kürbiskerne