Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kürbishof DEIMEL Online Shops

1 Allgemeines

(1) Die Firma Kürbishof DEIMEL, Inhaber DI Anton Deimel, St. Wolfgang-Str. 28, D-69231 Rauenberg bietet über diese Internetseiten Waren zum Kauf an.

(2) Für die Leistungen der Firma Kürbishof DEIMEL gelten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sofern diese den Bestimmungen des BGB oder HGB nicht entgegenstehen und der Kunde Verbraucher ist. Abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Einkaufsbedingungen von gewerblichen Kunden wird widersprochen.

2 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung bis zu einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt erst am Tag nach Erhalt der Waren und nach Erhalt einer gesondert in Textform übermittelten Widerrufsbelehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf bzw. die Rücksendung ist zu richten an die Niederlassung in Deutschland:

Kürbishof DEIMEL
Herrn Anton Deimel
St. Wolfgang-Str. 28
69231 Rauenberg
Deutschland

Gesetzlicher Ausschluß des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Das Risiko der Rücksendung trägt Kürbishof DEIMEL. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Mit Eintreffen einer Rücksendung, werden vom Kunden bereits gezahlten Beträge innerhalb von 30 Tagen zurückerstattet.

3 Kein Widerrufsrecht für Unternehmer

Kauft der Kunde als Unternehmer, so steht ihm das Widerrufsrecht nach 2 nicht zu.


4 Preise

Für Waren und Versand gelten die auf unseren Internetseiten dargestellten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preisangaben beinhalten die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Die Preisangaben erfolgen in Euro (€).


5 Versand

Die Versandkosten sind aus dem jeweils gültigen Angebot im Bestellformular bzw. Preislisten ersichtlich. Für gewerbliche Wiederverkäufer gelten individuelle Regelungen, die im Einzelfall per schriftlichem Angebot unterbreitet werden.


6 Vertragsschluß

Die Angebote der Firma Kürbishof DEIMEL auf der Website sind freibleibend. Damit ist die Firma Kürbishof DEIMEL im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Ein Vertragsabschluß und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch dann zustande, sofern die Firma Kürbishof DEIMEL das Kaufangebot ausdrücklich oder durch schlüssiges Handeln, insbesondere durch Vorbereitung des Versands der Ware, annimmt.


7 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

(1) Die Firma Kürbishof DEIMEL stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm zusammen mit der Warenlieferung entsprechend den auf unseren Internetseiten dargestellten Liefer- und Versandbedingungen ausgehändigt wird.

(2) Bei Zahlungsverzug ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz an die Firma Kürbishof DEIMEL zu bezahlen, es sei denn, dass die Firma Kürbishof DEIMEL einen höheren Schaden nachweisen kann. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8% über dem Basiszinssatz beträgt.

(3) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Kürbishof DEIMEL.

(4) Eine Mahnung erfolgt schriftlich mit einer Mahngebühr von 2,50 Euro.


8 Gewährleistung

(1) Mängel bezüglich der Ware wird der Kunde der Firma Kürbishof DEIMEL mitteilen und die Ware auf deren Kosten an die Firma Kürbishof DEIMEL zurück senden. Da unfreie Sendungen mit hohen zusätzlichen Kosten verbunden sind, ist der Kunde nicht berechtigt, diese Versandart zu wählen; die Firma Kürbishof DEIMEL wird dem Kunden daher die Kosten des Versands unverzüglich erstatten und auf besondere Anforderung durch den Kunden auch vorstrecken.

(2) Die Gewährleistung der Firma Kürbishof DEIMEL richtet sich nach 433 ff. BGB. Im unternehmerischen Geschäftsverkehr ist die Gewährleistung auf ein Jahr begrenzt und die Firma Kürbishof DEIMEL ist berechtigt, nach ihrer Wahl soweit möglich nachzubessern oder neu zu liefern.


9 Haftung

(1) Schadensersatzansprüche gegen die Firma Kürbishof DEIMEL wegen des Ersatzes von Vermögensschäden sind auf Fälle vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns beschränkt. Die Firma Kürbishof DEIMEL haftet für einfache Fahrlässigkeit jedoch dann, wenn die Verletzung einer Pflicht vorliegt, deren ordnungsgemäße Erfüllung für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist (Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Haftung für Vermögensschäden hinsichtlich deren Umfangs auf den unmittelbaren Vermögensschaden und hinsichtlich deren Höhe auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.

(2) Soweit die Haftung der Firma Kürbishof DEIMEL ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(3) Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, die Haftung aus einer Garantie oder wegen eines Rechtsmangels sowie Ansprüche auf Ersatz von Körperschäden bleiben von diesen Regelungen unberührt.


10 Datenschutz

Die Firma Kürbishof DEIMEL wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Teledienstdatenschutzgesetzes, beachten. Die Daten des Kunden werden nur zur Durchführung der Vorgänge des Vertragsverhältnisses erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.
Eine Einsicht wird dem Kunden jederzeit bei Anfrage zu seinen Daten und dem Vertragstext gewährt.


11 Einwilligung zur Kommunikation und Information per E-Mail, Brief, Telefon, SMS, Fax

Der Kunde willigt ein, dass für die Durchführung der Auftragsbearbeitung die Kommunikationsmittel E-Mail, Brief, Telefon, SMS, oder Fax genutzt werden dürfen. Kürbishof DEIMEL informiert seine Kunden pro Jahr mit zwei bis drei Rundschreiben (News Letter). Der Kunde kann jederzeit bestimmen, ob er weiterhin Rundschreiben erhalten möchte.


12 Schlußbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Heidelberg.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen eines im Anwendungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Vertrags nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit durch einen späteren Umstand verlieren, oder sollte sich eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten, die soweit möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben würden, sofern sie diesen Punkt bedacht hätten.

Stand: 1. April 2018